đź’¬ Theologischer Montag

Montag, 19. September 2022, 19.30 Uhr
KiTa an der Heilandskirche (WeiĂźenfelser Str. 16)

Seit dem Zeitalter der Aufklärung verstehen sich westliche Gesellschaften zunehmend als "offene Gesellschaften" und auch die Kirchen, die sich bewusst als Teil dieser Gesellschaft sehen, bemühen sich dialogbereit und integrierend - eben offen - aufzutreten. Doch sowohl in der biblischen Überlieferung als auch in der Kirchengeschichte und in der Gegenwart begegnen uns immer wieder Phänomene der Ab- und Ausgrenzung, wie etwa Diskriminierung aufgrund der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Geschlecht, einer Ethnie oder Religionsgemeinschaft oder aber das Verabsolutieren der eigenen Meinung bis hin zur Wissenschaftsfeindlichkeit oder dem Glauben an Verschwörungserzählungen. In unserer neuen Reihe wollen wir der Frage nachgehen, wie offen unsere Kirche eigentlich war und ist und welchen Platz sie in einer offenen Gesellschaft einnehmen kann.

Zum dritten Abend der Reihe geht es gemeinsam mit Dr. Alexander Yendell (Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt) um das Thema "Kirche und Rechtspopulismus".

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.